19:24:00 Leony 0 Comments



Der Frühling steht vor der Tür und als ich die ersten Sonnenstrahlen gesehen habe, ist mir wieder aufgefallen das ich bald Geburtstag habe. Und bis jetzt war es immer so das es zu jedem meiner Geburtstage Raffaello Torte gab. Letztes Jahr war es nicht möglich, da ich und mein Verlobter verreist waren. Dieses Jahr würde ich es ebenfalls nicht schaffen da ja kurz vorher mein Sohn zur Welt kommen wird. So habe ich beschlossen die Torte einfach vorzuziehen. ;) Ich habe euch das Rezept schon einmal auf meinem Blog vorgestellt, doch da mir das ganze einfach überhaupt nicht mehr gefällt gibt es hier jetzt die 2.0 Version der Torte. :D

Zutaten:

125g Zucker
1pck Vanillezucker
125g Butter
4 Eier
100g Mehl
1pck Backpulver
50g Kokosraspeln

Für den Belag:

Aprikosenmarmelade
600ml Sahne
3pck Sahnesteif
2 Packungen Raffaellos
1 Dose Aprikosen
Kokosraspeln


Als allererstes gebt ihr die Kokosraspeln in eine Pfanne und röstet diese an. Gebt sie dann auf einen Teller und stellt sie beiseite zum auskühlen.

Dann trennt ihr die Eier und fangt an die Butter, Zucker, Vanillezucker und das Eigelb schön schaumig rühren. Das Mehl und das Backpulver siebt ihr auf die Masse und rührt dies mit den abgekühlten Kokosraspeln unter die Buttermischung.

Schlagt nun das Eiweiß steif und hebt das unter den Teig. Das ganze füllt ihr nun in eine 26cm Springform und backt das ganze bei 180°C Ober und Unterhitze ca. 20 bis 30 Minuten. Wie immer die Stäbchenprobe machen, bevor ihr den Boden aus dem Ofen holt.

Tipp: Um die Springform recht sauber zu halten könnt ihr den Boden mit Backpapier auslegen.

Sobald der Boden aus dem Ofen ist kurz Fünf Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann auf einen Teller stürzen und mit einem Tuch bedecken. So den Boden gut auskühlen lassen und dann noch einmal für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben, am besten aber über Nacht.


Ist der Boden gut durch gekühlt könnt ihr den Boden in der Mitte einmal durchschneiden. (Sollte der Boden bei euch nicht genug aufgegangen sein, was schon mal vorkommen kann, am besten noch einen zweiten backen!) Um den unteren Boden den Rand der Springform geben und fest ziehen.

Als nächsten Schritt schneidet ihr ca. 20 Raffaellos, beziehungsweise 1 Packung, klein. Ihr könnt die Raffaellos einfach unsauber hacken. Denn diese kommen gleich unter die Sahne.
Schlagt nun die 600ml Sahne mit dem Sahnesteif schön fest. Nehmt von der fertig Geschlagenen Sahne ca. 1 Drittel weg und stellt diese in den Kühlschrank. Unter die restliche Sahne hebt ihr jetzt einfach die zuvor geschnittenen Raffaellos. Stellt diese auch in den Kühlschrank.

Als nächstes erwärmt ihr in einem Topf etwas Aprikosenmarmelade und streicht damit dann den unteren Boden ein. Darauf verteilt ihr nun die komplette Dose an Aprikosen. Holt nun die Sahne mit den Raffaellos aus dem Kühlschrank und verteilt diese auf den Aprikosen. Gebt die Sahne auch schön bis zum Rand und achtet darauf das ihr die Sahne schön Glatt streicht, damit die Torte nicht schief wird.


Gebt auf die Sahne und die Aprikosen nun den zweiten Boden und drückt ihn vorsichtig an. Wenn alles gerade ist gebt ihr oben die beiseite gestellte Sahne drauf. Jedoch nicht alles! Lasst euch noch ein paar Esslöffel zum Dekorieren übrig. Streicht alles schön glatt. Nun könnt ihr die Sahne mit Kokosraspeln bestreuen. Da könnt ihr die Menge nehmen, die für euch am besten passt.

Die übrig gebliebene Sahne füllt ihr in einen Spritzbeutel und spritzt damit 12 Sahne Tupfer auf. Auf jeden dieser 12 Tupfer setzt ihr dann genau 1 Raffaello Kugel.

Tipp: Bevor ihr anfangt die 12 Sahnetupfer aufzuspritzen, könnt ihr euch die Torte mit einem Messer schon einmal leicht einschneiden. So unterteilt ihr sie gleichmäßig und die Raffaellos sitzen alle gleichmäßig auf der Torte.

Zum Schluss geht ihr mit einem Messer vorsichtig um den Rand der Springform und löst den Ring von der Torte. Wenn der Ring weg ist könnt ihr die Torte in den Kühlschrank stellen zum durch kühlen. Ich empfehle euch sie mindestens 2 Stunden zu kühlen. Am besten wären jedoch bis zu 5 Stunden.

Nun könnt ihr die Torte anschneiden. ;)

Guten Appetit!


0 Kommentare: