18:48:00 Leony 2 Comments



Ihr lieben, heute habe ich ein absolut leckeren und saftigen Nusskuchen. Es handelt sich dabei jedoch um keine Torte, sondern um einen simplen Rührkuchen Teig. Überzogen ist der Kuchen mit einer Schokoglasur, die ich jedoch in diesem Fall im Supermarkt gekauft habe, da ich ganz spontan am Sonntag gebacken habe und keine Zutaten für eine selbst gemachte im Haus waren. Ihr könnt den Kuchen jedoch auch mit einer einfachen Puderzucker Glasur überziehen.



Schritt 1
Ihr trennt die Eier. Dabei ist wichtig die Oben genannten angaben zu beachten. Ihr braucht 4 Eigelbe, jedoch 6 Eiweiß.

Schritt 2
Ihr schlagt die weiche Butter oder Margarine schön Schaumig auf und gebt langsam den Zucker dazu.

Schritt 3
Nun gebt ihr nach einander die 4 Eigelbe zu der Butter Zucker masse. Das ganze müsst ihr nun rühren bis eine dickcremige Schaummasse entstanden ist.




Schritt 4
Als nächstes gebt ihr das Mehl, Backpulver und die Prise Salz in ein Sieb und siebt das ganze über die Butter masse. Zieht die Mehlmischung nun unter die Butter masse.

Schritt 5
Die Haselnüsse unter die Masse rühren und Schlückchenweise die Milch hinzugeben bis die Masse schwer vom Löffel fällt.

Schritt 6
Das Eiweiß steifschlagen und zu letzt vorsichtig unter die Masse heben.

Ich habe den Rührkuchen klassisch in einer Kastenform gebacken. Ihr könnt den Kuchen aber natürlich auch in einer Runden Springform oder einer Gugelhupfform backen. Da würde sich jedoch die Backzeit verändern und ihr solltet engmaschig Kontrollieren, da ich in diesen Formen noch nicht gebacken habe.

Die Kastenform aus buttern und den Ofen währenddessen auf 180grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig in die Form füllen und dann ca. 45-60 Minuten backen. 



!Tipp: Nach ca. 25-30 Minuten einmal in den Ofen schauen. Sollte der Kuchen oberflächlich schon sehr braun sein, jedoch auch noch sehr Roh, einfach die Form mit Alufolie bedecken. So verbrennt er nicht und kann in ruhe durch backen. Nach spätestens 45 Minuten die erste Stäbchen Probe machen.

Wenn der Kuchen fertig ist aus der Form lösen und auf einem Brett oder Kuchengitter auskühlen lassen. Sobald der Kuchen kalt ist könnt ihr die Glasur nach Packungsanleitung vorbereiten und über den Kuchen geben.

Wenn ihr den Kuchen mit einer Puderzucker Glasur überziehen wollt, einfach Puderzucker mit ein wenig Wasser vermengen. Ich gebe immer noch gerne etwas Zitronensaft bzw. Zitronenkonzentrat dazu, das gibt dem ganzen eine Herrliche Frische.

Viel Spaß beim Nachbacken und bis bald!

Kommentare:

  1. Oh der klingt aber lecker.
    Ich liebe solche Rührkuchen, die gehen einfach fix und schmecken immer gut.
    Danke für das Rezept. :)

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist super lecker! :D Sehr gerne. :)

      Lg Leony

      Löschen