21:29:00 Leony 2 Comments




Ja ihr habt richtig gelesen. Ich und mein Verlobter erwarten Nachwuchs und ich möchte euch gerne etwas daran teilhaben lassen. Eventuell haben ein paar Leute es schon auf meiner Facebook Seite und Instagram gesehen, doch heute möchte ich meine ersten richtigen Gedanken dazu verfassen. Dabei möchte ich euch auch die unschönen Seiten des Schwanger seins nicht vorenthalten. Diese müssen natürlich nicht auf jeden zu treffen, doch nicht jede Frau hat eine Traum Schwangerschaft. Also falls es euch interessiert, lest weiter ;)


Geplant war das Kind nicht. Denn ich bin ja immer noch in meiner Ausbildung und mein Verlobter geht jetzt Studieren. Als meine Periode ausblieb dachte ich mir erst einmal nichts Böses, denn sie verschob sich immer mal zwei oder drei Tage. Doch als sie nach dem fünften Tag immer noch nicht da war machte ich mir schon so meine Gedanken. Mein Verlobter sagte schon die ganzen fünf Tage lang das er glaubt ich wäre Schwanger. Natürlich habe ich es dort noch für einen Scherz gehalten. Also am Montagmorgen einen Test gekauft und gleich gemacht. Tja was soll ich sagen. Dieser zeigte natürlich eindeutig positiv an. Für mich und auch für meinen Partner ein Schock! Ich muss ganz ehrlich sagen dass wir mit dem Gedanken gespielt haben abzutreiben. Weil es zu diesem Zeitpunkt nicht in unser Leben passt. Also habe ich alles beantragt, wir haben uns beraten lassen und ich habe einen Termin bei einer Klinik gemacht. Doch in der Praxis bin ich dann in Tränen ausgebrochen und habe den Termin abgesagt. Ich konnte es einfach nicht. Ein kleines Wesen zu töten, was nichts dafür kann ungeplant in unser Leben zu platzen. Und es ist immerhin unseres. Wie mein Verlobter es ausgedrückt hat:
„Es ist das Ergebnis unserer Liebe“


Ja ab diesem Moment konnte ich mich endlich über die Schwangerschaft freuen. Und auch mein Verlobter hat sich gefreut. Er hat mir übrigens von Anfang an gesagt dass er mich in jeder Entscheidung unterstützt. Ich merke jeden Tag aufs Neue, was für einen tollen Menschen ich an meiner Seite habe. :D Ich habe sogar schon an dem Tag angefangen über Namen nach zu denken. ;) Ja dann ging es damit los dass ich meine Hormone erst richtig wahrgenommen haben. Meine Mutterinstinkte keimten richtig auf und ich habe sofort begonnen mich in alles ein zu lesen. Ich hätte am liebsten sofort los geshoppt, doch ich habe mich zusammen gerissen. Denn noch war ich nicht über die ersten 12 Wochen drüber und es konnte ja noch alles Mögliche passieren.


Ja und dann kamen sie. Die typischen Schwangerschaftsbeschwerden. (Ich hatte ehrlich gesagt gehofft davon verschont zu bleiben) Es fing mit einfacher Übelkeit an, die etwas stärker war als die Übelkeit die ich davor schon über 1 Jahr hatte. Das ging dann 2 Wochen so gut. Doch dann wurde die Übelkeit immer stärker und ich musste mich 1-mal übergeben. Danach konnte ich die Übelkeit mit Essen gut in Schach halten. Ich hatte das Gefühl das die Übelkeit daran lag das ich zu wenig aß. Das ging auch 3 Wochen sehr gut. Inzwischen muss ich mich immer mal wieder nach dem Frühstück übergeben und ohne Übelkeits Tabletten und Kamille Tee überstehe ich keinen Tag mehr. Hinzu kommen Kreislauf Probleme, weswegen ich den ganzen Tag nur noch liege oder sitze und immer mal wieder heiß Hunger Attacken. (Übrigens habe ich ganz am Anfang wirklich Saure Gurken geliebt! ;) ) Auch Gerüche können bei mir inzwischen schon unangenehme Übelkeit verursachen. Es ist also wirklich nicht gerade angenehm momentan. Und teilweise bin ich mit meinen Körperlichen Kräften so am Ende das ich einfach nur da sitze und anfange zu Weinen. Ich weiß Schwanger sein ist keine Krankheit, doch es kann sich schnell wie eine Krankheit anfühlen! Und ich schätze es unheimlich was mein Verlobter gerade für mich tut und ich hoffe jeden Tag dass es mir endlich langsam besser geht.


So, das war jetzt eine Menge Text. Und in diesem Beitrag wird es auch noch keine Bilder geben. Im nächsten Update, so in 4 Wochen werde ich einmal ein Bauchupdate einfügen. Ich hoffe bis dahin habe ich schon einen sichtbaren Babybauch. Ich freue mich darauf nämlich schon sehr!
Jetzt würde ich gerne eure Erfahrung hören. :) Habt ihr schon Kinder und wie verliefen eure Schwangerschaften?


Bis bald! 

Kommentare:

  1. Hey ich habe gerade deinen Blog gefunden und funde es super, wie ehrlich du schreibst. Ich selber hatte auch starke Übelkeit in den ersten Wochen doch diese war mit einem Mal weg und jetzt kann ich die letzten Wochen in vollen Zügen genießen. Bin auf deine weiteren Beiträge gespannt.
    Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft

    Liebe Grüße Vivjen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank Vivjen! :) Mir ist es vor alledem wichtig das die Leute das Bild dieser Traum Schwangerschaften aus dem Kopf bekommen. Diese gibt es natürlich auch, doch gerade am Anfang plagen sich viele Frauen mit Übelkeit und anderen Beschwerden :) Da hattest du ja echt Glück das es auf einmal weg war. Ich bin mal gespannt ob das bei mir auch so ablaufen wird :) Viele berichten davon das es von einem tag auf den anderen plötzlich weg war. :)

      Liebe Grüße
      Leony

      Löschen